Hundehaltung: Beseitigung von Hundekot / Anleinpflicht

Als Hundehalter sind Sie aufgrund der Gefahrenabwehrverordnung der Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach gesetzlich verpflichtet, die Hinterlassenschaften Ihres Vierbeiners zu beseitigen. Das Ordnungsamt kann Bußgelder verhängen, wenn Sie sich nicht an diese Regelung halten. Sogar eine Strafanzeige ist möglich, da Hundekot eine Infektionsquelle für Tier und Mensch darstellen kann – vor allem auf Spielplätzen oder in Parks.

Aber selbst in der freien Natur können Hundehaufen viel Schaden anrichten. Hinterlässt der Vierbeiner auf Wiesen, Äckern oder im Wald sein Geschäft, können Weide- und Waldtiere Schaden nehmen, wenn sie mit Kot verunreinigte Pflanzen fressen. Doch wohin mit den Häufchen? In der Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach sind öffentliche Müllbehälter und zum Teil auch Kotbeutelspender vorhanden. Es empfiehlt sich jedoch meist selbst einen Kotbeutel bereitzuhalten. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, stets ein paar Plastikbeutel mitzunehmen.

Wenn Ihr Hund sein Geschäft erledigt hat, drehen Sie die Plastiktütchen auf links, greifen den Haufen, verschließen den Beutel und werfen ihn mit der Tüte in die Restabfalltonne. Leider packen einige Hundebesitzer den Kot ihrer Vierbeiner zwar vorschriftsgemäß in Beutel, doch entsorgt wird der dann nicht im Mülleimer, sondern in der Natur und „ziert“ Waldränder und Wiesen. Werden die Beutel nicht entsorgt, liegen die Tüten bis in alle Ewigkeiten. Denn Plastik verrottet nicht. Da fragt man sich, was schlimmer ist, Hundekot oder Hundekot-Plastiktüte?

Hundekot/Tierkot gehört generell in die Restabfalltonne oder in dafür vorgesehene öffentliche Müllbehältnisse, aber bitte nie lose in die Behälter geben, sondern in Plastikbeutel packen und verschließen. Denken Sie bitte an die Entsorger, die jeden Tag im Einsatz sind und die Müllgefäße leeren. Sie haben unmittelbaren Kontakt mit dem Inhalt dieser Gefäße. Um die Mitarbeiter zu schützen und sie nicht den üblen Tierkotgerüchen auszusetzen ist es ein soziales Gebot, den Hundekot/Tierkot stets verpackt in das Abfallbehältnis zu geben.

Aus gegebenem Anlass weist das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach außerdem auf die Einhaltung folgender gesetzlichen Bestimmungen der Gefahrenabwehrverordnung der Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach hin: Auf öffentlichen Straßen innerhalb bebauter Ortslagen und in öffentlichen Anlagen dürfen Hunde nur angeleint geführt werden. Außerhalb bebauter Ortslagen sind sie umgehend und ohne Aufforderung anzuleinen, wenn sich andere Personen nähern oder sichtbar werden.